Dinkhoff Medien

Was ist ein QR-Code?

QR Code

Ein QR-Code ist ein binärer Strichcode in einem Quadrat, der Textinformationen wie Links, SMS, Visitenkarten oder Geodaten codiert. Der oben abgebildete QR-Code codiert den Satz: „Das ist ein QR-Code.“

Genutzt werden QR-Codes zur Vermittlung von Zusatzinformationen z.B. im Telefonbuch, in Zeitschriften, auf Plakatwänden oder Produkten.

Man fotografiert sie mit einem Handy. Über eine App kann der QR-Code entschlüsselt und die Information dargestellt werden oder beispielsweise eine darin verborgene Internetseite über den QR-Code direkt angesteuert werden.

Für Android-Smartphones gibt es etwa die kostenlose App QR-Droid, mit der QR-Codes sowohl gelesen als auch erstellt werden können (für Iphone z.B. QR-Scanner). Auch für PCs sind QR-Reader und -Generatoren verfügbar. Schnell und einfach eigene QR-Codes erstellen kann man aber auch ohne installierte Software – zum Beispiel unter www.goqr.me.

Die drei gleichen Ecken des Quadrats dienen der Orientierung. Bis zu 30 Prozent des Codes können zerstört werden, ohne dass dies die Lesbarkeit des Codes beeinträchtigt. Diese Eigenschaft kann man sich für sogenannte Design-QR-Codes zunutze machen, welche ein Logo oder sogar Foto enthalten. Ob der QR-Code nach der Einbettung des Bildes noch funktioniert, hängt von der Qualität des verwendeten Lesers und der Bildgröße ab. Je kleiner, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Code noch erkannt werden kann.

QR-Codes müssen nicht zwingend schwarz-weiß sein, sondern können auch farbig, sogar mit mehreren Farben gedruckt werden. Dabei sollte aber auf einen ausreichend hohen Kontrast zwischen hellen und dunklen Bereichen und möglichst einheitlich starken Kontrast als Graustufenbild geachtet werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.