Dinkhoff Medien

Wie Du als Unternehmer Vine nutzen kannst – Tipps und Beispiele

In sechs Sekunden nimmst Du einen Schluck Kaffee, löschst drei Spam-Mails oder schaust Dir ein Vine an. Vielleicht eins, indem ein Hund in hohem Bogen über einen Gummiball fliegt. Oder eins, indem die gefühlt zehntausendste Teenie-Schönheit die Lippen spitzt und zeigt, wie hübsch sie ist. Aber vielleicht siehst Du auch eins mit einer kleinen Geschichte. Mit einer pfiffigen Idee dahinter. Und dieses Vine ist vielleicht sogar von einem Unternehmen.

Könnte das vielleicht auch für Dich eine Idee sein?

In diesem Artikel erkläre ich Dir, wie Du Vine für Dein Unternehmen nutzen kannst – und zur Inspiration zeige ich Dir jede Menge Beispiele.

Hier erfährst Du, was Vine eigentlich ist und wie man damit Videos aufnehmen kann.

 

Was Vine Dir als Selbständiger oder Kleinunternehmer bringt

 

Zugegeben, es sind noch nicht besonders viele deutsche Unternehmen auf Vine präsent. Im Gegensatz zu den USA hat Vine hier noch einen Exotenbonus. Laut Statista nutzen derzeit gerade einmal 14% der B2B-Unternehmen Vine für ihr Marketing. Dein Vorteil kann aber gerade der Touch des Ungewöhnlichen und Neuen sein, mit dem Du Deine Fans begeistern und überraschen kannst. Nebenbei zeigst Du auch noch, dass Du kreativ und innovativ bist.

Vine-Nutzer sind vorwiegend jung, ein Großteil von ihnen ist zwischen 18 und 20 Jahren alt. Das bedeutet aber nicht, dass Vine gerade für Dich schlagartig uninteressant geworden ist – denn durch die guten Sharing-Möglichkeiten der Vines kannst Du sie prima in deine sonstige Social Media-Kommunikation einbinden, dort, wo sich Deine Zielgruppe aufhält.

Das Gute an Vine-Videos ist die Einfachheit, mit der man sie erstellen kann und die Möglichkeit, sympathisch und authentisch zu wirken. Du musst auch nicht dauernd auf Vine aktiv sein, sondern kannst die Kurzvideos dann produzieren und einsetzen, wenn Du eine gute Idee hast – und sie dann in Deinen sonstigen Social Media-Kanälen zeigen.

Du kannst schnell und einfach

  • Deine Produkte zeigen
  • zeigen, was Deine Produkte auszeichnet
  • Angebote bewerben
  • Abläufe erklären
  • längere Videos bewerben
  • auf Gewinnspiele und Aktionen aufmerksam machen
  • Sympathie erzeugen
  • vor Feiertagen eine Video-Botschaft für Deine Kunden aufnehmen
  • zeigen, wie Du arbeitest
  • Ausschnitte von Veranstaltungen zeigen
  • Veränderungen im Lauf der Zeit zeigen
  • zum Lachen oder Schmunzeln bringen
  • praktische Tipps geben

Eines solltest Du aber bei allem nicht vergessen: Deine Zielgruppe. Was bei allen Marketing-Aktivitäten gilt, gilt auch bei Vine. Überlege erst, was Deine Zielgruppe interessiert, dann produziere etwas.

Die nur wenige Sekunden langen Videos haben – wenn sie gut konzipiert und produziert werden – einige Vorteile gegenüber längeren Formaten:

  • Sie bringen Botschaften auf den Punkt und bieten eine hohe Informationsdichte.
  • Sie werden in der Regel vollständig angeschaut und die Hemmschwelle für den Konsum ist gering.
  • Sie lassen sich hervorragend teilen und in anderen Kanäle einbinden.
  • Sie können Stimmungen und Emotionen transportieren.

Wenn Du keine Zeit hast, selbst aktiv zu werden…

 

… dann starte doch einen Vine-Wettbewerb oder einen Aufruf zur Videoproduktion über Vine, so wie General Electric. So kannst Du die kreative Vine-Gemeinde für Dich nutzen. Die besten Videos kannst Du prämieren, revinen (und somit über Dein eigenes Vine-Profil auffindbar machen) oder zusammenschneiden und ein Best Of auf eine Videoplattform, z.B. YouTube, präsentieren.

… dann lass andere für Dich die Arbeit machen. Dabei meine ich nicht nur professionelle Firmen, die von der Strategiefindung bis zur Realisation eine komplette Vine-Kampagne umsetzen. Sondern auch die Arbeit mit Influencern, also populären Vine-Producern, die über eine große Fan-Gemeinde verfügen und die Gesetzmäßigkeiten des Videonetzwerks kennen.

Erfolgreiche Marken im Bereich User Generated Content sind beispielsweise Lego mit 98.000 Vines, GoPro mit 27.600 Vines und airbnb mit immerhin mehr als 1.100 Vines, in denen Fans einen Papierflieger integrieren.

Ach ja, Deine Vines bleiben nicht nur auf Vine. Du kannst sie einfach auch in anderen Netzwerken, in Deinem Blog oder auf Deiner Homepage teilen.

Zur Inspiration: So machen es Unternehmen auf Vine

 

Mercedes Benz zeigt beispielsweise seine Automodelle in Action auf der Straße oder bewirbt längere Videos auf YouTube.

Offermann visualisiert die große Anziehungskraft seiner Taschen und seinen Lieferservice.

Mc Donalds zeigt beispielsweise, was in seinen Produkten steckt und bewirbt ein Gewinnspiel.

Bei Oreo steht der Keks im Mittelpunkt – und wir haben Teil an seinen Abenteuern und verfolgen unter anderem den Sprung in ein Glas Milch aus der Perspektive des Kekses.

Samsung Mobile US kreiert Vines zu seinen Smartphones und eine Reihe mit dem Hashtag (also Schlagwort) #InternetLoveLetters, die eine Liebeserklärung an das Internet darstellt und auch in weiteren SocialMedia-Kanälen verbreitet wurde: Ein Langvideo mit allen Kurzvideosequenzen findet sich auf Facebook und Twitter.

Opel hat eine Reihe von Vines um das Modell Adam mit dem Vine-Künstler Zach King aufgenommen. Dabei haben sie geschickt Spiel-Elemente mit Real-Aufnahmen des Wagens kombiniert.

Red Bull nutzt Vine, um actionreiche Sportclips zu posten.

The Huffington Post hat eine Reihe toller Unternehmens-Vines zusammengestellt, bei denen Du Dir noch mehr Inspirationen holen kannst.

Die wichtigsten Informationen in Kürze findest Du auch in dieser Infografik.

Vine_fuer_Unternehmen_infografik_thumb

Was ist Deine Meinung zu Vine für Unternehmen? Sinnvoll oder nicht? Hast Du schon eigene Erfahrungen gesammelt?

Freue mich auf Deine Rückmeldung 🙂

3 Kommentare

  1. Johnf86

    I have recently started a web site, the info you provide on this site has helped me greatly. Thank you for all of your time &amp work. There can be no real freedom without the freedom to fail. by Erich Fromm. eedgkaeddcgg

    Antworten
  2. seo

    Hello Web Admin, I noticed that your On-Page SEO is is missing a few factors, for one you do not use all three H tags in your post, also I notice that you are not using bold or italics properly in your SEO optimization. On-Page SEO means more now than ever since the new Google update: Panda. No longer are backlinks and simply pinging or sending out a RSS feed the key to getting Google PageRank or Alexa Rankings, You now NEED On-Page SEO. So what is good On-Page SEO?First your keyword must appear in the title.Then it must appear in the URL.You have to optimize your keyword and make sure that it has a nice keyword density of 3-5% in your article with relevant LSI (Latent Semantic Indexing). Then you should spread all H1,H2,H3 tags in your article.Your Keyword should appear in your first paragraph and in the last sentence of the page. You should have relevant usage of Bold and italics of your keyword.There should be one internal link to a page on your blog and you should have one image with an alt tag that has your keyword….wait there’s even more Now what if i told you there was a simple WordPress plugin that does all the On-Page SEO, and automatically for you? That’s right AUTOMATICALLY, just watch this 4minute video for more information at. <a

    Antworten
  3. https://www.buy-backlinks.uk

    Do not give this matter excessive value other than make certain that there are variations made sometimes.
    You can do it yourself, or you may contract out the task to
    a professional material designer.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.